Ein Krokodil im Toten Gebirge?

Bei der Expedition 2017 haben wir ja erst bei der allerletzten Tour und da auch erst in der allerletzten Minute der Verlängerung eine sinnvolle Fortsetzung gefunden und so das in den Tagen zuvor schon verloren gegangene Interesse für künftige französische Expeditionen wieder zum Leben erweckt. Wir haben bei dieser Tour aber auch noch etwas anderes …

Vorstoß in den Süden

Nach der mühsamen 2017er Expedition mit der erst in allerletzer Minute gefundenen Fortsetzung „Last Chance Gallery“ fand heuer im August die nun schon 5. gemeinsame Grieskar-Expedition mit französischen Höhlenforschern statt. Mit dabei waren bei dieser 8-tägigen Expedition 6 Kollegen aus Frankreich sowie einer aus der französisch-sprachigen Schweiz. Die österreichische Beteiligung hielt sich mit nur einem …

Gassl-Tropfsteinhöhle

Im Sommer hatte ich die Möglichkeit, bei einer Tour in die Gassl-Tropfsteinhöhle mitmachen zu dürfen, was alles andere als selbstverständlich ist. Die Tour führte tief in Höhle hinein, in die nicht für den Schauhöhlenbetrieb zugänglichen Teile. Und immer wenn ich gedacht habe, dass es jetzt aber wirklich nicht mehr schöner geht, wurde ich nach ein …

Der tiefe Schacht

Einige Wochen vor dieser Tour hatte ich den Boden des „Tiefen Schachts“ erreicht und bin unten nach einem ca. 80m langen, leicht abfallenden Gehgelände zum nächsten Schacht gekommen. Die Raumdimensionen da unten sind enorm. Den „Tiefen Schacht“ konnte ich allein nicht vermessen, und nachdem ich Hans nicht dazu überreden konnte, hatte ich schon befürchtet, mit …

Eiskogelhöhle Tennengebirge

Nach der 2-wöchigen Expedition im Sommer kamen Bérénice und Yoann im Spätherbst noch einmal nach Österreich, um mit einer Gruppe Franzosen die Eiskogelhöhle zu besichtigen. Eine super Gelegenheit für mich, unsere lieben Freunde wieder zu treffen und gemeinsam eine ungewohnt gemütliche Höhlentour zu unternehmen (bei uns im Grieskar geht´s ja immer auf Biegen und Brechen …

Expedition 2015

In der ersten Woche waren wir mit 3 Teams in 3 anfangs noch nicht zusammenhängenden Höhlen unterwegs: Ein Team im Grieskarsystem, um sich eine mögliche Fortsetzung anzusehen, ein Team in der AieCaPele, um dort die vermutete Verbindung zum Grieskarsystem herzustellen und ein Team in der Tunnelhöhle, um in den großen Schächten weiterzumachen und vielleicht das fast Unmögliche, …

Zum tiefen Schacht

Bei der diesjährigen Grießkar-Forscherwoche haben wir auch der Tunnelhöhle einen kurzen Besuch abgestattet. 2 von den Franzosen sind dabei den bereits bekannten Linsenschacht hinab und haben am Ende des anschließenden Canyons nach einem tiefen Schacht aufgrund Materialmangels am Einstieg eines geschätzt 100m tiefen Schachts (das ist der, von dem sie geglaubt haben, den Aufschlag des …

Grießkar-Expedition 2014 (4/5) – „Beach Party“

Einen Tag nach unserer Rückkehr vom Biwak stiegen Bérénice,Thomas und ich wieder in die Plattenhöhle ein. Letztes Jahr musste ein Team in ca. 170m Tiefe bei einer möglichen Umgehung einiger der unangenehm feuchten Schächte runter zum Biwak wegen Seilmangels umkehren. Dort wollten wir heute weitermachen. Nach 2 Stunden kamen wir bei der letztjährigen Umkehrstelle in …

Pseudoskorpion – Update!!

Nachdem Hans und Alex die Vermutung geäußert haben, dass es sich in meinem letzten Bericht bei der „Spinne“ eigentlich um einen Pseudoskorpion handelt, habe ich den Bildausschnitt stark vergrößert: Die beiden haben mit dem Pseudoskorpion ganz offensichtlich recht, nur um welchen es sich handelt, ist noch unklar. Der “Pseudoblothrus infernus” aus dem Hölloch ist nur 2mm …