Genusstour im Höllengebirge

Vor gut 1 1/2 Jahren haben Hans und ich unseren Freund Thomas Stadler zu einer (seiner ersten) Höhlentour überredet und ihn dabei ein bisschen hart ran genommen :). Thomas´ Bruder Berti, der mich heuer beim Klettern schon vor so einige Aufgaben gestellt hatte („die is eh net schwa“ – die schleichende Rache von Thomas???), ließ …

Expedition 2013 (3/5) – Neuland in der Rauchat’n Lucka

Tag 8 (Freitag, 16. August) Yoann, Yann und Pierrot vermessen die neu entdeckten Teile der 1627/18. Bérénice, Janguy, Pierre und ich brechen um 11:30 zur „Rauchatn Lucka“ auf. Um 12:30 seilen wir uns den 30m tiefen Eingangsschacht hinunter. Bérénice und Janguy gehen mit Rudis Seilen und ihrem eigenen Befestigungsmaterial den Achter-Canyon im „neuen Teil“ runter. …

Expedition 2013 (1/5)

Es hat leider ein bißchen gedauert, aber jetzt ist endlich auch mein Bericht über die Touren bei der Grießkar-Expedition fertig. Ich werde hier im Blog nur über die Höhlentouren berichten, meinen Bericht über die ganzen 2 Wochen gibt es hier: Exped_Grießkar_2013 Zuerst ein paar Informationen Im Bereich der Grießkarscharte im Toten Gebirge gibt es eine Vielzahl …

Kalt und immer kälter

Kalt und immer kälter wurde es, je weiter wir ins Grießkar rauf kamen. Diesmal ging ich mit Rudi rauf zur Höhle, denn Franz war schon voraus gegangen. Schnee am Weg und ein ungewohnt starker Wind machten uns den Aufstieg schwerer als erwartet. Endlich bei der Höhle angekommen ging es gleich hinein um den Wind zu …

Die Zusammenschlüsse

Am späten Freitag Abend kommen die ersten französischen Höhlenforscher bei Franz an und schon am Samstag Morgen soll der Hubschrauber das Material ins „Grießkar“ hochfliegen. Leider klappt am Samstag nicht alles wie geplant. Zwar ist Franz mit Yoann bereits um 09:00 Uhr am Berg aber der Hubschrauber kann wegen Nebel nicht fliegen.Nach einigen Verschiebungen ist …

Contact 2013 – Die Expedition

„Contact 2013“ war die erste gemeinsame französisch-österreichische Höhlenexpedition ins Grieskar unter französischer Leitung. An den Forschungen nahmen 14 französische und vier österreichische Höhlenforscher teil. Vom 12.08 bis zum 24.08.2013 wurde ein Basislager im Grieskar errichtet, welches als Ausgangspunkt für die Höhlenbefahrungen genutzt wurde. Dazu wurden ca. 450kg Material per Hubschrauber auf den Berg geflogen.   Expeditionsziele waren …